Ist kolloidales Silber oder Gold schädlich?

Frage: Ein Freund meinte, dass kolloidales Gold sowie Silber schädlich wäre, da es ja als Schwermetall im Körper gelagert wird, ich weiss nicht ob er diesbezüglich recht hat.

Vielleicht kannst Du mich eines besseren belehren?

 

Antwort: 

Hallo
ich erachte es nicht als meine Aufgabe, jemandem von kolloidalem Silber oder Gold zu überzeugen. 
Ich stelle jedoch auf meinen Websites und Blogs viele Infos und links zur Verfügung, damit man sich weiter informieren kann, um sich selbständig eine Meinung zu bilden.

http://pulsar.li/kosi/infoszukolloiden/index.html  da findet man z.B. auch Erfahrungsberichte, Warnungen vor Irrtümern im zusammenhang mit koll. Silber, Forschungsberichte, etc...

http://kolloidal.blogspot.com da findet man viele Infos

http://EssenceOfGold.info  da im Rubrik blog/ akamie und videos  (eher auf die Produktion bezogen, als auf den Konsum)

und das Internet is auch voll von Infos zu Kolloiden, wobei ich es z.B. als falsch erachte, Bakterien killen zu wollen, siehe Flyer "der grosse Silberwasserirrtum" auf pulsar.li
............
Nun zur Meinung ihres Freundes: 

Er suggeriert die Behauptung, dass kolloidales Gold und Silber als Schwermetalle im Körper eingelagert werden. 

Studien zeigen, dass das meiste oral eingenommene wieder ausgeschieden wird.
Zudem sind das geringe Mengen, und es soll ja im Körper etwas bewirken. Ein komplexes Molekül wie ein Protein oder Enzym hat in der Mitte oft ein einziges Atom aus einem Edelmetall oder Metall, ohne dies kann es seine hunderte oder tausende von Funktionen nicht ausfüllen. Es braucht also u. U. nicht viel davon, aber zuwenig davon zu haben, - da verblödet man, wie Ulrich Mohr eindrücklich darlegt im Videoausschnitt:
http://kolloidal.blogspot.com/2016/05/zink-und-mineralien-mangel-fuhrt-zu.html
Zudem empfehle ich, die Kolloide 1-3 Minuten im Munde zu halten, so dass sich der Körper instiktiv und per Geschmackssensoren über die Schleimhäute selbst bedienen kann, nachher kann man den Rest auch ausspucken statt schlucken!

Man soll also seinen Instinkt und Geschmacksinn entwickeln, so dass man selber merkt, wieviel man von was braucht, statt zu glauben, sich an irgendwelche Empfehlungen halten zu müssen.
.............
Dein Freund lässt sich vielleicht ohne mit der Wimper zu zucken hochgiftige Schwermetalle wie Quecksilber per Impfungen definitiv ins Gewebe implantieren, auf unnatürlichem Wege, wo sie dann wirklich für immer bleiben, und wie ein Depotgift über Jahre den Körper verseuchen. 

Metalle und Mineralien oral auf natürlichem Weg über das Verdauungssystem aufgenommen, werden bei Nichtgebrauch auch problemlos ausgeschieden. Dies steht im Gegensatz zur unnatürlich gewaltsamen Implantation, was jede Impfung ist.
mfg
L. J.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Laura (Dienstag, 07 Juni 2016 11:00)

    Danke für den Beitrag. Kolloidales Silber ist auf keinen Fall giftig, denn es hilft gegen eine Vielzahl von Krankheiten. Es ist antibakteriell und hat im Grunde genommen keine Nebenwirkungen, außer man nimmt zu hohe Dosen davon ein. Außerdem kann es nicht nur bei Menschen angewendet werden, sondern auch bei Tieren und ist deshalb sehr vielseitig. Weitere Infos dazu gibt es auf der Seite http://www.de.institut-katharos.com/.

  • #2

    Sabine (Freitag, 17 Juni 2016 17:20)

    Auch ich kann diese Annahme nur verneinen!! Ich mache es seit ca 6 Jahren selber, Habe sie noch über pulsar.li gekauft. Habe zuletzt eine fiese Nierenentzündung, bedingt durch Blaseninfekt, an nur einem Tag *geheilt*.Um nur EIN Beispiel zu nennen. Noch erwähnt sei, ich fühl mich pudelwohl...wenn ich manch jüngere Zeitgenossen betrachte ..die u.a. auch deshalb NUR zum Arzt rennen...